Begleite uns auf Facebook

Ausbildung zum "Fachlehrer/Fachlehrerin Werken an Walddorfschulen"

NEU

 NEU

Berufsbegleitende Fortbildung für das Fach -Werken- an der Waldorfschule

Ein neues Kursangebot in Kooperation mit dem Lehrerseminar fuür Waldorfpädagogik Frankfurt und dem Arbeitskreis der Werklehrer*innen im Bund der Freien Waldorfschulen. Interessierte Teilnehmer*innen der berufsbegleitenden Lehrerseminare sowie Werklehrer*innen, die als Quereinsteiger*innen bereits tätig sind, können sich ab sofort an diesem Fort- und Weiterbildungskurs anmelden.


Ansprechperson: Philipp Wagenmann/ Tel.: 01707754265 / Email: ulmeschnitzen@posteo.de Beginn der Ausbildung: 4. November 2022
Ort: FWS Darmstadt
Dauer: 2 1/2 Jahre

Mehr erfahren über die Weiterbildung Werken -

Werken

Das Fach Werken ist für Waldorfschulen ein wesentlicher Bestandteil im Lehrplan. Die Fort- und Weiterbildung richtet sich an Klassenlehrer*innen und Fachlehrer*innen, die eine handwerkliche Grundausbildung besitzen und an einem berufsbegleitenden Seminar ohne eigenes Angebot für Fachdidaktik und Methodik in diesem Fach teilnehmen. Ebenso können sich bereits tätige Werklehrer*innen anmelden, die eine anerkannte Qualifikation als Werklehrer*in an Waldorfschulen erwerben wollen. Insgesamt sind 10 Ausbildungsblöcke an Intensivwochenenden vorgesehen. Der Besuch aller Unterrichtsmodule bildet die Voraussetzung für den Abschluss.

Leitgedanken:

Der Werkunterricht an Waldorfschulen steht immer im Spannungsfeld von künstlerischem und handwerklichem Arbeiten. Diese beiden Felder werden in der Ausbildung gleichberechtigt gepflegt werden.

Die Weiterbildung ist praxisorientiert, sie wird von tätigen Werklehrer*innen gestaltet, die eine langjährige Berufserfahrung mitbringen.

Der Ausbildung liegt schwerpunktmäßig ein praxisorientierter methodisch didaktischer Ansatz auf dem Boden der anthroposophischen Menschenkunde zugrunde. Es werden den Klassenstufen entsprechende Unterrichtsinhalte mit ihren menschenkundlichen Hintergru?nden bearbeitet.

Um das Erübte praktisch anzuwenden, sind Praktika in unterschiedlicher Form besonders hilfreich und werden in Absprache mit den Studierenden in die Ausbildung integriert.


Arbeitskreis der Werklehrer
im Bund der Freien Waldorfschulen

Die Auseinandersetzung von Lerninhalten an den Intensivwochenenden, insbesondere im Wechselspiel mit eigenen Unterrichtserfahrungen, ermöglicht ein wertvolles und direktes Lernfeld für die Studierenden.

Unterrichtsbesuche durch Dozenten sollen den individuellen Lernprozess der Studierenden im Praktikum beratend unterstützen und zur Selbstreflexion anregen.

Grundsa?tzlich ist ein selbstständiges Erarbeiten von Unterrichtsinhalten und deren praktische Umsetzung Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung. Es wird eigenständig zu erarbeitende Aufgaben geben, die die Arbeit im Seminar ergänzen. Diese Hausaufgaben werden ebenso wie die Praxiserfahrungen jeweils an den Intensivwochenenden besprochen und nachgearbeitet.

Kursspezifische fachdidaktische Themen und Fragestellungen können im Gesamtkurs, in Kleingruppen oder in Einzelgesprächen bearbeitet werden.

Ziel der Ausbildung:

Die vorhandenen handwerklichen Fähigkeiten, die die Studierenden mitbringen, sollen in handwerklich-künstlerische Fertigkeiten verwandelt werden. Die zukünftigen Kollegen*innen sollen als Fachleute ihres Faches und als Pädagogen*innen vor der Klasse stehen können.

Die ganze Ausbildung findet auf Grundlage der Waldorfpädagogik statt.

Anmerkungen:

Voraussetzung zur Kursteilnahme ist eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung oder ein Kunst- bzw. Bildhauerstudium.

Es besteht eine Kooperation mit dem Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Frankfurt und dem Arbeitskreis der Werklehrer*innen im Bund der Freien Waldorfschulen.

Leitung der Weiterbildung und Ansprechpartner bei Fragen ist Philipp Wagenmann Tel.:01707754265 Email: ulmeschnitzen@posteo.de

Aktuelles

NEU!! Ausbildung zum "Fachlehrer/Fachlehrerin Werken an Walddorfschulen"

NEU

Berufsbegleitende Fortbildung für das Fach -Werken- an der...

Weiterlesen

Überlingen 2023

 

Werkstattgespräch in der Freien Waldorfschule Überlingen vom 31....

Weiterlesen

Symposium menschlich Gestallt

Liebe Kollegen,

Die Waldorfpädagogik lebt davon, dass Methoden und...

Weiterlesen